zurück

Naturtherapie

bildung

Naturtherapiegruppen zusammen mit der Psychologin und Psychotherapeutin Janina Klimantavičienė

Teilnehmerzahl: 5-20 (Personen).
Dauer: 2-3 Stunden Bestimmt durch Gruppenvereinbarung, abhängig von Bedürfnissen, psychischen und physischen Motiven.
Länge der Strecke: 2-5 km. Optional nach Gruppenvereinbarung.
Preis: 10–15 Euro pro Person.

Inhalt:
Aufklärung über die heilenden natürlichen Faktoren von Birštonas;
Aufmerksamer Spaziergang;
Bewusstsein für Sehen, Hören, Riechen, Berühren, Geschmackssinn;
Bewusstsein für Gedanken, Emotionen, Verhaltensreize und Impulse;
Meditation (Ich Wahrnehmung und Empathie, kreative Impulse, Atmung, Stille, Mitgefühl usw.).

Erwartungen und Motivation:
Das Eintauchen in die Natur hilft, sich von Technologie und übermäßigem Tempo zu distanzieren und die physischen und mentalen Ressourcen wieder aufzufüllen. Indem wir in unserer gesamten Persönlichkeit Kontakt mit der Natur aufnehmen, können wir unseren Biorhythmus mit dem Fluss natürlicher Prozesse in Einklang bringen und die natürliche Vitalität erwecken. Die Natur bringt den Menschen zurück in sein natürliches "Zuhause" und gibt ihm die Erfahrung von Harmonie und Gleichgewicht.
Untersuchungen zeigen, dass eine aufmerksame Präsenz in der Natur für mindestens 2 Stunden:
Krabben-Druck reduzieren
Verbesserung des Herz-Kreislauf-Zustands
Verbessern Sie das Stoffwechselsystem
Stärken Sie das Immunsystem
Erhöhen Sie die Produktion von Anti-Krebs-Proteinen
Steigern Sie die Produktion von Zellkillern
Erhöhen Sie die Schmerzschwelle
Senken Sie Ihren Blutzucker
Fokus verbessern,
Depressive Symptome lindern
Stress reduzieren
Erhöhen Sie die psychische Belastbarkeit.

Ein bisschen Geschichte:
In Japan hat sich die Naturtherapie als wissenschaftlich fundierter Weg zur Förderung der Gesundheit herausgebildet. 1982 DR. Auf Initiative von Qing Li und anderen Wissenschaftlern wurde hier das National Forest Bathing Health Program (Shinrin-yoku) vorgestellt. Das Baden im Wald ist heute in Japan üblich. Es gibt über 60 Waldtherapie-Stützpunkte im Land, Forschung und Projekte werden entwickelt. Ihr Ziel ist es, den Kontakt mit der natürlichen Welt für die Gesundheit von Mensch und Planet zu stärken und aufrechtzuerhalten. Die japanische Initiative verbreitete sich schnell in Europa und auf der ganzen Welt. Es wird als wirksames Mittel zur Förderung der geistigen und körperlichen Gesundheit angesehen.
Die Waldtherapie als wissenschaftliche Methode der Psychotherapie ist in den letzten Jahren nach Litauen gekommen. Es ist mit der Popularisierung der Achtsamkeit - der Psychologie des aufmerksamen Bewusstseins - in unserem Land verbunden. Die Wald- oder Naturtherapie nutzt die Theorie und Techniken der Achtsamkeit: Lernen, sich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren, verschiedene Erfahrungen, Assoziationen, mit sich selbst und der Natur zu sein. Die grundlegende Taktik der Achtsamkeit ist Meditation. Es ist keine Mystik oder Esoterik. Im Kontext der Achtsamkeit wird Meditation als persönlicher Bewusstseinsakt verstanden, der mit körperlichen Erfahrungen beginnt und sich bis zu den tiefsten spirituellen Erfahrungen fortsetzt.

Ein paar Fragen zum Selbststudium:
Wie viele Stunden haben Sie heute gesessen und auf den Computerbildschirm geschaut?
Wie oft haben Sie Ihr Smartphone heute überprüft?
Wann sind Sie das letzte Mal im Wald spazieren gegangen oder haben angehalten, um die Natur zu bewundern?
Wann haben Sie die explodierenden Frühlingsknospen bewundert oder die frostigen Blätter genau betrachtet?
Was hilft dir wirklich am meisten, wieder zu Kräften zu kommen?
Wie passt du auf dich auf?

zurück