zurück

Skulptur für Vytautas den Großen

Skulpturen / Parks

Das Denkmal für "Vytautas den Großen",aus hellem rosaroten Granit, wurde vom Bildhauer G. Jokūbonis und dem Architekt V. Čekanauskas errichtet. Der Bildhauer hat damit die Gedanken der Mehrheit von Birštonas Bewohnern verwirklicht: er hat Vytautas mit seinem Pferd in sein Jagdrevier "zurückgebracht".
Der Bildhauer G. Jokūbonis hat das Denkmal so gestaltet, als ob Vytautas mit seinem Pferd zusammengewachsen wäre. Auf diese Weise hat er Vytautas als einen Menschen mit kämpferischem Geist dargestellt, der sich nach Feldzügen sehnt. Der Granit für die Skulptur wurde aus dem Land hergebracht, das Vytautas Zeiten zu Litauen gehört hat - aus der Ukraine. Das Denkmal war etwa dreißig Tonnen schwer. Für den Bau des Denkmals wurden mehrere Plätze vorgeschlagen. Für den Bildhauer G. Jokūbonis erschien jedoch der Park am besten dafür geeignet, der den Namen von Vytautas trägt. Dieser Park befindet sich zwischen dem Vytautas-Berg und dem Nemunas-Ufer. Charakteristisch für die Skulpturen von G. Jokūbonis sind Gelassenheit und Wuerde. Gerade diese Züge können Sie auch in der Skulptur von "Vytautas dem Großen" erkennen, als ob diese von der Bewunderung des Fürsten über den ruhigen Kurort Birštonas zeugen würde.

(Bildhauer G. Jokūbonis, Architekt V. Čekanauskas, Jahr 1998)

Funktioniert: alle jahreszeiten

Kontakte

zurück